GK_Oberland (7).jpg
GK_ROT_Wallberg Ausblick.jpg
GK_ROT_Wallbergkirche1.JPG
GK_SCH Blick von Hohenwaldeck_resized.JPG
GK_Oberland (7).jpg

Vorgehen


Inhalte

SCROLL DOWN

Vorgehen


Inhalte

Unternehmen, die klimafreundlich arbeiten wollen, sind gut beraten, in einem ersten Schritt die Treibhausgase zu ermitteln, die durch das Unternehmen verursacht werden. In einem zweiten Schritt werden Strategien definiert, um das Aufkommen an Treibhausgasen zu vermindern. Nicht vermeidbare Emissionen werden durch CO2-Emissionsrechte ausgeglichen.

GK_ROT_Wallberg Ausblick.jpg

Berechnen


Berechnen.

Berechnen


Berechnen.

Die Berechnung der Treibhausgasemissionen eines Unternehmens (oder dessen Produkte) erfolgt nach den Bilanzierungsvorschriften des Greenhouse Gas Protocol Standards. Die Berechnung schließt alle relevanten Emissionsquellen eines Unternehmens ein und alle Treibhausgase, die in die Einheit Kohlenstoffdioxid (CO2) umgerechnet werden. Die Berechnung führt zu einer Treibhausgasbilanz, mit deren Hilfe das Unternehmen Strategien zur Einsparung von Treibhausgasen oder deren Ausgleich definieren kann.

GK_ROT_Wallbergkirche1.JPG

Vermindern


Vermindern.

Vermindern


Vermindern.

Die Verminderung von Treibhausgasen eines Unternehmens kann auf vielfältige Weise erfolgen. Bedeutsame Emissionsquellen sind typischerweise der Bezug von Energie sowie die Mobilität. Anhand der Treibhausgasbilanz kann ein Unternehmen Maßnahmen zur Minderung von CO2-Emissionen durch geeignete Maßnahmen, wie z.B. Bezug von Ökostrom, Durchführung von Energieeffizienzmaßnahmen, Definition einer klimafreundlichen Mobilitätsrichtlinie, treffen.

GK_SCH Blick von Hohenwaldeck_resized.JPG

Ausgleichen


Ausgleichen.

Ausgleichen


Ausgleichen.

Trotz aller Bemühungen zur Verringerung des Treibhausgasaufkommens lässt sich nicht vermeiden, dass ein Unternehmen Treibhausgase freisetzt. CO2-Emissionen können durch Kauf und Stilllegung von CO2-Emissionsrechten aus Klimaschutzprojekten ausgeglichen werden. Klimaschutzprojekte sind Anlagen zur Erzeugung von Energie auf der Basis erneuerbarer Energieträger, die in Entwicklungs- und Schwellenländern errichtet werden. In dem Umfang, in dem sie CO2-Emissionen einsparen, dürfen sie CO2-Emissionsrechte verkaufen, wodurch sich ein Finanzierungseffekt zu Gunsten erneuerbarer Technologien ergibt. Typische Technologien, auf denen Klimaschutzprojekte beruhen, sind Wasserkraft, Windkraft, Geothermie und Biomasse. Daneben spielt der Schutz und die Aufforstung von Wäldern eine Rolle, so dass es auch Waldschutz- und Aufforstungsprojekte gibt, die CO2-Emissonsrechte herausgeben dürfen.